Abzeichen Overview

Nicht sicher welches Abzeichen? Wir helfen Ihnen! Unten stehen jeweils kurze Beschreibungen zu den Abzeichen.

Um ein Abzeichen zu erhalten, müssen alle Fähigkeiten erworben werden.

Krebs.jpg
Seepf.jpg

Abzeichen 1 & 2

  1. Stehend minimal 3 Sek. mit angehaltenem Atem vollständig untertauchen, über Wasser ausatmen.

  2. Minimal 3 Sek. in Bauchlage selbständig gleiten (ohne Beinschlag). Das Gesicht liegt im Wasser, Arme in Hochhalte

  3. Untertauchen, Augen öffnen und erkennen eines Gegenstandes, einer Zahl oder einer Farbe unter Wasser.

  4. Minimal 5 Sek. schweben in Rückenlage, Arme in Seit- bis Hochhalte.

  5. Freier Sprung vom Bassinrand auf die Füsse zum sofortigen, vollständigen Untertauchen.


Eisbär.jpg
abz_10_wassersicherheitscheck.gif

Abzeichen 7 & WSC

  1. Brust ganze Lage.

  2. Kraul ganze Lage.

Folgende 3 Übungen sind direkt nacheinander und ohne Pause zu absolvieren:

  • Vom Rand, Rolle / purzeln in tiefes Wasser (der Kopf muss vollständig untertauchen)

  • 1 Minute an Ort über Wasser halten (in Rückenlage schwebend oder mit Wasserstampfen oder Wechselbeinschlag)

  • 50 m schwimmen

Frosch.jpg
Pingu.jpg

Abzeichen 3 & 4

  1. Aus Abstossen vom Rand minimal 5 Sek. gleiten in Bauchlage an der Wasseroberfläche mit korrekter Kopfhaltung

  2. Gleiten während mindestens 5 Sek. in Rückenlage aus Abstossen vom Rand oder vom Boden, Arme in Hochhalte.

  3. Fortbewegung in Bauchlage, Wechselbeinschlag und Armantrieb mit «Paddelbewegungen» vor dem Kopf, mit ausatmen ins Wasser. Die Arme gleiten unter Wasser nach vorne und ziehen wieder nach hinten bis unter die Schultern.

  4. Abtauchen, abstossen von der Wand, durch einen vollständig im Wasser stehenden Reifen gleiten


water-1018808_1280.jpg

Lagenschwimmen

Verbesserung der 4 Hauptlagen:

  1. Kraul

  2. Brust

  3. Rücken

  4. Delphin

Für alle Altersgruppen und Niveaus.

Tinten.jpg
Krok.jpg

Abzeichen 5 & 6

  1. Unter Wasser von der Wand abstossen und 5 m tauchen mit Wechselbeinschlag und Brustarmzug durch zwei seitlich versetzt stehende Reifen hindurch.

  2. Aus Abstossen: Mit Wechselbeinschlag 15 m «Baumstammrollen» mit je zwei Drehungen von der Rücken- in die Bauchlage und von der Bauch- in die Rückenlage, die Arme bleiben während der gesamten Übung in Hochhalte gestreckt.

  3. Wechselbeinschlag und Wechselzug der Arme mit Unter- und Überwasserphase, in Bauchlage, mit korrekter Seitenatmung.

  4. Fortbewegung in Bauchlage, Wechselbeinschlag kombiniert mit Brustarmzug und regelmässiger Atmung nach vorne bei jedem Zug.